Mitglieder

Licht in Lateinamerika Deutschland e.V. (LIL)

Licht in Lateinamerika Deutschland e.V. (LIL)

Anzahl der Mitarbeitenden im Ausland 2 Langzeitmitarbeiter, 6 Kurzzeitmitarbeiter 
Geographische Arbeitsschwerpunkte Costa Rica, Honduras, Nicaragua, Panama 
Inhaltliche Schwerpunkte

Aus- und Fortbildung in den Fachrichtungen Landwirtschaft, Mechanik, Holzbearbeitung, Forstwirtschaft. Außerdem bieten wir spezielle Frauenkurse sowie allgemeinbildenden und biblischen Unterricht an.

Jährliches Budget 100.000 Euro
Hier schlägt unser Herz

Wir wollen Indianern in ihren schwierigen Lebensverhältnissen und ihrer Identitätskrise ganzheitlich helfen. Dabei soll die Hilfe sie zur Selbsthilfe befähigen und das Licht des Evangeliums auch ihr Leben erhellen.

Licht in Lateinamerika (LIL) wurde 1989 als deutscher Zweig einer 1981 in der Schweiz begonnenen Arbeit gegründet. Wir sind ein kleines Missionswerk, das sich zum Ziel gesetzt hat, bedürftige Menschen indigenen Ursprungs in Lateinamerika ganzheitlich zu fördern. Dabei werden geistliche, materielle und soziale Aspekte gleichermaßen berücksichtigt.

Alle Fördermaßnahmen richten sich dabei nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“. Entsprechend fokussieren sich die Aktivitäten neben der beruflichen Aus- und Weiterbildung auf die Initiierung und Umsetzung von Projekten zur Verbesserung der finanziellen Situation sowie die gezielte methodische und didaktische Förderung von Kursabgängern, um diese zu befähigen, ihr Wissen und ihre Erkenntnisse der Gemeinschaft der Ethnien zu vermitteln und so einen Multiplikatoreneffekt zu erzielen. Zur persönlichen und fachlichen Begleitung sowie zur Weiterentwicklung der Projekte reist unser Mitarbeiterteam direkt vor Ort in die Reservate. 

Mehr Information unter www.licht-in-lateinamerika.de