Mitglieder

Hilfsaktion Märtyrerkirche (HMK)

Hilfsaktion Märtyrerkirche (HMK)

Anzahl der Mitarbeitenden in Deutschland                  16
Anzahl der Mitarbeitenden im Ausland 1 - 2 im Kurzeinsatz
Geographische Arbeitsschwerpunkte

ca. 30 Länder, Nordafrika, Mittlerer- und Naher Osten und Zentralasien

Inhaltlicher Schwerpunkt

Die HMK unterstützt einzelne Christinnen und Christen sowie Gemeinden und  Kirchen, die um Ihres Glaubens willen bedrängt oder verfolgt werden.

Jährliches Budget 2,5 Mio. Euro
Hier schlägt unser Herz

Helfen, wo Christen leiden.

Die Hilfsaktion Märtyrerkirche (HMK) unterstützt verfolgte Christen auf der ganzen Welt. Mit unterschiedlichen Projekten weltweit leisten wir konkrete Hilfe. Außerdem schaffen wir Kontakt zwischen der freien und der bedrängten Kirche. Denn wir sind davon überzeugt, dass wir uns als Christen gegenseitig helfen und zu einem starken Glauben ermutigen können. Dabei geschieht weltweit etwas Großartiges: Das Evangelium von Jesus Christus zieht immer weitere Kreise.

Unser Hilfs- und Missionswerk besteht seit über 45 Jahren. Die Arbeit geht auf den rumänischen Pfarrer Richard Wurmbrand zurück, der vor 70 Jahren seine Stimme mutig erhob und aufgrund seines christlichen Bekenntnisses verfolgt wurde und insgesamt 14 Jahre inhaftiert war. Nachdem er das kommunistische Rumänien verlassen konnte, machte er auf das Schicksal verfolgter Christen aufmerksam. Wir arbeiten mit zahlreichen internationalen Hilfsorganisationen für verfolgte Christen zusammen.

Wir sind überzeugt, dass der Einsatz für verfolgte Christen eine der wichtigsten Aufgaben der freien Kirchen ist, Hebräer 13,3: "Kümmert euch um alle, die wegen ihres Glaubens gefangen sind. Sorgt für sie wie für euch selbst. Steht den Christen bei, die verhört und misshandelt werden. Leidet mit ihnen, als würden die Schläge euch treffen."

Mehr Information unter www.verfolgte-christen.org