Mitglieder

Evangeliumsdienst für Israel e.V. (edi)

Evangeliumsdienst für Israel e.V. (edi)

Anzahl der Mitarbeitenden in Deutschland                  8
Geographische Arbeitsschwerpunkte Israel, Deutschland
Inhaltliche Schwerpunkte Begleitung von messianischen Juden (jüdische Menschen die Jesus nachfolgen) in Israel und Deutschland. Die Versöhnungsarbeit unter arabischen Christen und messianischen Juden in Israel, Informationen zum Judentum, insbesondere zum messianischen Judentum
Jährliches Budget 500.000 Euro
Hier schlägt unser Herz Menschen jüdischer Abstammung sollen erfahren, dass Jesus von Nazareth ihr Messias und Erlöser ist

Der Evangeliumsdienst für Israel e.V. (edi) ist seit seiner Gründung 1971 in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg beheimatet, Kooperationspartner der Evangelischen Mission in Solidarität (EMS) und Teilnehmer am „Kontaktgespräch im Bereich der Evangelischen Landeskirche in Württemberg im Verhältnis von Christen und Juden engagierten Einrichtungen“.

Evangelium: Das Zeugnis von Jesus, dem Messias Israels, soll in Liebe und mit Respekt unter jüdischen Menschen bekannt gemacht werden (Röm 1,16).

Dienst: Wir begleiten messianische Juden, also jüdische Menschen, die an Jesus glauben, in Israel und Deutschland in ihrem Bemühen, das Evangelium zu ihrem eigenen Volk zu bringen. Als Ausdruck praktischer Nächstenliebe finanzieren wir unterschiedliche sozial-diakonische Projekte von jüdisch-messianischen Gemeinden in Israel und Deutschland.

Israel: Friedensarbeit im Nahen Osten: Der Versöhnungsdienst „Musalaha“ verbindet arabische Christen und messianische Juden zu einer partnerschaftlichen Gemeinschaft im Glauben an Jesus Christus. Ein Zeichen der Hoffnung auf Frieden.  

Mehr Information unter www.evangeliumsdienst.de