Mitglieder

Evangelische Mission in Solidarität (EMS)

Evangelische Mission in Solidarität (EMS)

Anzahl der Mitarbeitenden in Deutschland        42 in der Geschäftsstelle und 8 Freiwillige aus Übersee in den deutschen Kirchen
Anzahl der Mitarbeitenden im Ausland 4
Geographische Arbeitsschwerpunkte Mitgliedskirchen in Indonesien, Japan, Korea, Indien, Jordanien, Palästina, Libanon, Syrien, Ghana und Südafrika
Inhaltliche Schwerpunkte Kinder- und Jugendförderung, Förderung der theologischen Ausbildung und der kirchlichen Bildungsarbeit, Unterstützung von Förderung und Integration von Menschen mit Behinderungen, Pastorale und missionarische Arbeit, Einsatz für Frieden und Verständigung der Religionen, Vernetzung der kirchlichen Arbeit in Deutschland, Afrika, Nahost und Asien, u.a. durch Frauen- und Jugendarbeit
Jährliches Budget 7 Mio. Euro
Hier schlägt unser Herz An jedem Tag des Monats beten wir weltweit für eine unserer Mitgliedskirchen und deren Anliegen

Die Evangelische Mission in Solidarität (EMS) ist ein internationales Werk mit Sitz in Stuttgart. 28 Kirchen und Missionsgesellschaften aus Asien, dem Nahen Osten, Afrika und Europa arbeiten in der EMS gleichberechtigt zusammen, um „das Evangelium von Jesus Christus am jeweiligen Ort auf einladende und glaubwürdige Weise“ zu bezeugen (theologische Leitlinien der EMS).

Wir beten füreinander, engagieren uns für gemeinsame Themen und Programme und entsenden Freiwillige und Mitarbeitende. In der Gemeinschaft bringen wir Mittel für die Förderung von Projekten auf. Diese Projekte dienen oft dem Ausbau der pastoralen Arbeit der Kirchen. Oft schieben sie neue Initiativen oder Gemeindegründungen an. Andere greifen da an, wo Menschen Hilfe brauchen oder Förderung erfahren sollen.  

Mehr Information unter www.ems-online.org